Aktuelles

>
>
AKTUELLES

Aus dem Schwarzwälder Boten:
Doppel-Wechsel in Pfalzgrafenweiler: Sozialstation stellt sich neu auf

Aktualisiert am 09.06.2021 – 22:28

Neues Führungsteam der Sozialstation Pfalzgrafenweiler
Foto: Sannert (Foto: Schwarzwälder-Bote)

Seit Anfang Mai hat die Sozialstation Pfalzgrafenweiler, Waldachtal, Grömbach mit Gert Schreier einen neuen Pflegedienstleiter. Gert Schreier hat mehr als 30 Jahre Berufserfahrung, welche er im Klinikum Nagold auf den Pflegestationen der inneren Medizin in unterschiedlichen Bereichen verbracht hat – unter anderem in der Onkologie, in der Diabetologie und Nefrologie, zuletzt in der Kardiologie. 
Die Stelle wurde vakant, da die Vorgängerin Rebecca Dürr im Sommer die Geschäftsleitung der Sozialstation von Kämmerer Reinhold Möhrle übernehmen wird. Rebecca Dürr bekleidete insgesamt vier Jahre die Stelle der stellvertretenden Pflegedienstleitering bzw. der Pflegedienstleiterin der Sozialstation Pfalzgrafenweiler, Waldachtal, Grömbach, zu deren Einzugsgebiet auch Wörnersberg und der Stadtteil Garrweiler (in Altensteig) gehören.

Aus dem Schwarzwälder Boten:
Zahnärzte spenden Erlös aus Zahngold ihrer Patienten

Aktualisiert am 07.06.2021 – 21:56

Spende von Zahnärzten Sozialstation Pfalzgrafenweiler
Foto: Sannert (Foto: Schwarzwälder-Bote)

Die Sozialstation Pfalzgrafenweiler, Waldachtal, Grömbach und der Krankenpflegeverein Pfalzgrafenweiler dürfen sich über eine Spen­de von jeweils 1600 Euro freuen. Das Geld haben die beiden Zahnärzte Christoph Kreidler und Jens-Uwe Roos von der Zahnarztpraxis Kreidler und Roos in Pfalzgrafenweiler zusammengetragen. Es stammt aus Spenden von Patienten, die auf die Mitnahme ihres Zahngolds von Kronen und Brücken verzichtet haben. Das Bild zeigt bei der Übergabe (von links) Pflegedienstleiter Gert Schreier, Rebecca Dürr, die Nachfolgerin von Geschäftsführer Reinhold Möhrle, Christoph Kreidler und Jens-Uwe Roos sowie den stellvertretenden Vorsitzenden des Krankenpflegevereins, Josef Schiebel. Die Sozialstation will mit dem Geld Handys der Pflegekräfte durch Tablets ersetzen, um Dokumentationen zu erleichtern. 

Volksbank Nordschwarzwald spendet VRmobil an Sozialstation

Aktualisiert am 16.06.2021 – 20:23

Spende VRmobil an Sozialstation Pfalzgrafenweiler
Foto: Sannert (Foto: Schwarzwälder-Bote)

Die Sozialstation Pfalzgrafenweiler kann in Zukunft hilfsbedürftige Menschen noch besser unterstützen: Möglich macht dies die Spende eines Fahrzeuges durch die Volksbank Nordschwarzwald eG. Fritz Kiefer, Vorstand und Jörg Schmieder, Prokurist der Volksbank, überreichten Reinhold Möhrle, Geschäftsführer der Sozialstation und Rebecca Dürr, Pflegedienstleiterin die Fahrzeugschlüssel der Autos, VRmobil genannt, am Montag, den 22.07.2019.

Gestiftet haben das VRmobil rund 1.550 Kunden der Genossenschaftsbank, indem sie Monat für Monat Gewinnspar-Lose erworben haben. „Die genossenschaftliche Idee steht für Solidarität und Förderung der Region. Mit der Spende des VRmobils wollen wir die Sozialstation Pfalzgrafenweiler bei der Versorgung hilfsbedürftiger Menschen unterstützen. Wir verbessern die Mobilität der Pflege- und Hilfspersonen und damit die Betreuung der Menschen zu Hause“, unterstrich Fritz Kiefer bei der Übergabe.

„Ein tolles Projekt der Genossenschaftsbanken zum Wohle unserer Einwohnerinnen und Einwohner“, so der Geschäftsführer der Sozialstation Reinhold Möhrle. Das VR-Mobil wird im gesamten Verbandsgebiet der Sozialstation nämlich in Pfalzgrafenweiler, Waldachtal, Wörnersberg, Grömbach und dem Ortsteil Garrweiler der Stadt Altensteig eingesetzt werden. Er bedankt sich im Namen der Sozialstation für die Unterstützung und freut sich, dass die Sozialstation damit wertvolle Dienste für hilfsbedürftige Menschen leisten kann.

Das VRmobil steht der Sozialstation auf Leasingbasis für drei Jahre zur Verfügung. Der Wert der Spende beläuft sich auf insgesamt 7.560 Euro. Finanziert wird die Spende aus dem Spendentopf des Gewinnsparens der Volksbank Nordschwarzwald.

So funktioniert das Gewinnsparen: Ein Los kostet zehn Euro, davon gehen 7,50 Euro auf ein Sparkonto und 2,50 Euro sind der Spieleinsatz. Von diesem werden nach der Abgabenordnung pro Los rund 63 Cent an gemeinnützige Einrichtungen in der jeweiligen Region gespendet. „Mit jedem Los, das unsere Mitglieder und Kunden kaufen, unterstützen diese das gesellschaftliche und soziale Netz in unserer Region“, sagt Jörg Schmieder. Das gesamte Spendenaufkommen der Bank aus dem Gewinnsparen beträgt jährlich etwa 30.000 Euro.

Mit der Spende des VRmobils beteiligt sich die Volksbank Nordschwarzwald an einer Aktion der baden-württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken, die in diesem Jahr insgesamt 115 VRmobile an gemeinnützige Pflege- und Sozialdienste in ganz Baden-Württemberg spenden. In einer Großveranstaltung am 17. Juli auf Schloss Solitude in Stuttgart hat Schirmherr Manne Lucha MdL, Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg, die Fahrzeugschlüssel offiziell überreicht.

Pflege mit

Herz

und Verstand.

Die ideale Lösung für Pflege und Lebensqualität.

Wie sie uns erreichen
Sozialstation Pfalzgrafenweiler

Ganzheitliche Pflege und Versorgung der Pflegekunden unter Berücksichtigung ihrer individuellen Wünsche und Bedürfnisse.

© 2021 Sozialstation Pfalzgrafenweiler

Konzeption und Erstellung von MF Rocket