Telefon

07445/6336

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 8 - 12 uhr
(Erreichbarkeit 24 Std. über Rufweiterleitung)

Wir über uns

Am 9.11.1982 wurde die Sozialstation gegründet, damals wie heute steht die Sozialstation unter dem Dachverband des Diakonischen Werkes in Stuttgart. 

Im Jahr 1994 wurde erneut über die Trägerschaft diskutiert und man kam zum Ergebnis, dass man eine gemeinsame Sozialstation für die Gemeinden, die Krankenpflege- und Fördervereine der Gemeinden in Form eines Zweckverbandes gründet. Die beteiligten Gemeinden waren Pfalzgrafenweiler, Waldachtal, Grömbach, Wörnersberg und auf Grund der speziellen Lage auch Garrweiler als Teilort der Stadt Altensteig.

Zum 1.1.1995 wurde dann die heutige Sozialstation gegründet. Das beschlussfassende Gremium ist die Zweckverbandsversammlung, die bis heute aus folgenden Mitgliedern besteht: bürgerliche Gemeinden Pfalzgrafenweiler, Grömbach, Wörnersberg, Waldachtal,Altensteig-Garrweiler, die Krankenpflegevereine Pfalzgrafenweiler, Waldachtal und Garrweiler /Grömbach /Wörnersberg. All diese Gremien sind als Mitglieder im Dachverband des Diakonischen Werkes in Stuttgart und halten sich an die dort gegebenen Vorgaben und Richtlinien. Dies gilt sowohl für die Preisgestaltung als auch für die Aufgaben in der Betreuung der Patienten.

Unser Pflegeleitbild

Unser Pflegeleitbild orientiert sich an dem Pflegemodell der renommierten Pflegewissenschaftlerin Monika Krohwinkel

Unsere Einrichtung verfolgt mit ihrem Pflegeverständnis das Ziel, eine ganzheitliche Pflege und Versorgung der Pflegekunden unter Berücksichtigung ihrer Wünsche und Bedürfnisse und seiner Selbstbestimmung zu gewährleisten. Pflegemodelle helfen uns, pflegerisches Handeln im Sinne der Pflege besser zu verstehen. Unsere Sozialstation Pfalzgrafenweiler/ Waldachtal/ Grömbach orientiert sich am Rahmenmodell einer ganzheitlichen fördernden Prozesspflege nach Monika Krohwinkel. Als ganzheitliches Modell sieht es
Pflege und den zu Pflegenden im Zusammenwirken von Mensch, Umgebung, Gesundheit und Pflege. 

Das Bild zeigt eine Pflegekraft mit Patient*innen.
Das Bild zeigt eine Pflegekraft mit Patient*innen.

Dieses Pflegemodell wird durch die 13 Aktivitäten und existenziellen Erfahrungen des Lebens gebildet, die sich zwar unterscheiden, aber nicht voneinander trennen lassen. Kommunizieren, sich bewegen, vitale Funktionen des Lebens aufrecht erhalten, sich pflegen, essen- und trinken, ausscheiden, sich kleiden, ruhen und schlafen, sich beschäftigen, sich als Mann/Frau fühlen, für eine sichere Umgebung sorgen, soziale Bereiche des Lebens sichern, mit existentiellen Erfahrungen des Lebens umgehen. Dies stellen die Aktivitäten dar, mit denen ein Mensch seinen Alltag selbständig bewältigt. Anhand der einzelnen Punkte lassen sich also Defizite und Fähigkeiten jedes einzelnen Patienten individuell erkennen, ausformulieren und in eine Pflegeplanung überführen. Wir legen in unserem Handeln Wert auf Zuverlässigkeit und Gerechtigkeit. Wir sehen den Menschen als Ganzheit von Körper, Geist und Seele. Wir schützen, bewahren und unterstützen die uns anvertrauten Menschen und verhelfen ihnen zu größtmöglicher Selbständigkeit und Gesundheit.

Pflege mit

Herz

und Verstand.

Die ideale Lösung für Pflege und Lebensqualität.

Wie Sie uns erreichen
Sozialstation Pfalzgrafenweiler

Ganzheitliche Pflege und Versorgung der Pflegekunden unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche und Bedürfnisse.

© 2021 Sozialstation Pfalzgrafenweiler

Konzeption und Erstellung von MF Rocket